01.07.2024

Seit etwa 1,5 Wochen sind wir nun in Schweden und auch eine erste kurze Morgensession liegt schon hinter mir.

In der Nähe unseres ersten Quartiers befischte ich einen doch recht großen See mit einem gewissen Karpfenbestand, der nach meiner Einschätzung jedoch nicht sonderlich groß ist. Der See ist fast vollständig umgeben von Schilf, Seerosen und Binsen. Noch dazu gibt es sumpfige Bereiche, die den Zugang zusätzlich erschweren. Doch ich fand trotzdem eine zugängliche Stelle am Südwestufer, von wo aus ich ufernah an der Bewuchskante fischen konnte. Ich hoffte darauf, dass die Fische am Morgen entlang des Ufers, wo die Sonne die ersten warmen Strahlen aufs Wasser schicken würde, patroullieren und fressen würden. So fütterte ich an drei Abenden mit Partikeln und wenigen Boilies, um die Fische zum Verweilen an meinem Spot zu animieren.

Am verganganen Dienstag versuchte ich dann mein Glück. Kurz vor 3 Uhr am Morgen kam ich am Wasser an und kaum hatte ich die erste Rute fertig beködert, sprang ein Karpfen auf dem befütterten Spot! Leider benötigte ich zwei Anläufe, um das mit zwei Tigernüssen beköderte Rig perfekt zu platzieren. Danach wurde noch eine zweite Rute mit einem Scopex-Wafter etwas links versetzt platziert.

Die Ruten lagen beide gegen 3.15 Uhr und nur etwa 15 min später gab der Bissi der Tigernuss-Rute zwei Piepser von sich. Beim Blick aufs Wasser sah ich eine ordentliche Bugwelle vom Ufer wegschieben, während mein Bissi jedoch stumm blieb! Verdammt - scheinbar hatte ein Karpfen den Köder aufgenommen, doch der Haken saß wohl leider nicht. Und so verabschiedete sich meine erste Chance auf einen Schwedenkarpfen.

Leider blieb es auch dabei - bei dem wahrscheinlich dünnen Bestand nicht ganz unerwartet. Schade, aber so kann es eben gehen. Gegen 8 Uhr packte ich dann meine Sachen und so endete meine erste Schwedensession in 2024.

Nun sind wir im Großraum Stockholm angekommen und heute habe ich mein Zielgewässer erstmals besucht, Spots gesucht und etwas gefüttert. Im Laufe der Woche möchte ich dort einen Overnighter wagen - ich werde berichten, ob was geht!

Top-Boilieranges

Wir verwenden Cookies und ähnliche Tools, die erforderlich sind, um Ihnen unsere Dienste bereitzustellen.